Jahrestage auf sofo-hd.de

Am 26.5.2024…

  • vor 100 Jahren – 26.5.1924:

    In den USA tritt der Immigration Act of 1924 in Kaft. Er beschränkt die Zuwanderung aus Ost- und Südeuropa, um, so die Befürworter „maintain the racial preponderance of the basic strain on our people“. Bei den Anhörungen zum Gesetz hatte sich besonders Harry H. Laughlin hervorgetan, der am privat finanzierten, heute in Sachen Gentechnik ausgesprochen renommierten Cold Spring Harbor Laboratory das Eugenics Record Office (ERO) leitete. Der Hauptsponsor Carnegie Institution veranlasste 1939 aufgrund haarsträubender wissenschaftlicher Praxis die Schließung des ERO.

  • vor 85 Jahren – 26.5.1939:

    Gründung der städtischen Jugendmusikschule.

  • vor 3 Jahren – 26.5.2021:

    In Grünheide/Brandenburg zünden AktivistInnen sechs Hochspannungskabel auf einer Baustelle einer Autofabrik an. Sie erklären später, ihr Feuer stehe gegen die Lüge vom grünen Automobil und gegen den Fortschritt der Zerstörung.

  • vor 31 Jahren – 26.5.1993:

    Der deutsche Bundestag ändert den Artikel 16 des Grundgesetzes, das Recht auf Asyl. Der Abgeordnete Weiß meint damals: „Der neue Artikel 16a aus dem Kompromiss-Kauderwelsch ins Deutsche übersetzt, lautet: Politisch Verfolgte genießen Asyl. Aber nicht in Deutschland.“

  • vor 78 Jahren – 26.5.1946:

    Erste freie Wahl des Heidelberger Stadtrats nach der NS-Herrschaft.

  • vor 91 Jahren – 26.5.1933:

    Errichtung eines Schlageter-Ehrenmals im Bismarckgarten.

  • vor 339 Jahren – 26.5.1685:

    Karl II., Kurfürst von der Pfalz, stirbt in Heidelberg. Damit stirbt die (reformierte) Linie Pfalz-Simmern aus. Sie wird von der (katholischen) Linie Pfalz-Neuburg beerbt, doch erhebt auch Ludwig XIV von Frankreich Anspruch auf Teile des Erbes, da sein Bruder mit Liselotte von der Pfalz verheiratet ist. Der resultierende Pfälzische Erbfolgekrieg führt zu schwersten Verwüstungen und Massensterben in der Heidelberger Gegend.


Jahrestage für . .


Wir sammeln Jahrestage entweder mit Bezug auf Heidelberg oder von generellem Interesse für linksorientierte Menschen. Rohdateien pflegen wir in einem subversion Repository getrennt nach Themen (d.h., wer will, kann den Heidelberg-Kram auch ignorieren und nur die linken Sachen haben). Wir freuen uns, wenn Menschen mitsammeln wollen und geben dazu gerne Schreibrechte.